Krankheitsbilder Symptome

Die folgende Tabelle ist nur eine Aufstellung, welche Krankheit Ihre Katze haben könnte, wenn bestimmte Auffälligkeiten auftreten. Sie ersetzt weder den Tierarzt noch garaniert sie die Richtigkeit, da viele Symptome auf unterschiedliche Krankheiten zutreffen oder sogar auf Stress zurück zuführen sind.
SymptomeKrankheitWas TunHeilung
Fieber, Futterverweigerung, Gewichtsverlust, Durchfall, Erbrechen, dicker schwabbeliger Bauch Entzündung der Leber und Niere, FIP vorbeugende Impfung nach Voruntersuchung wenn ausgebrochen: Nein
Appetitmangel, Durchfall, Abmagerung, geschwollener Lymphknoten, Blut im Kot, Fieber insgesamt ist festzustellen: Lange Inkubationszeit (bis zu einem Jahr) Im Anfangsstadium sehr schwer erkennbar da Symptome sehr vielfältig, bisweilen undeutlich, Leukose vorbeugende Impfung wenn ausgebrochen: Nein
Appetitmangel, Gewichtsverlust, Wesensänderung, Müdigkeit, Neigung zum Verstecken, Schluckbeschwerden, Lähmung der Kaumuskulatur, Zuckungen von Kopf und Gesichtsmuskeln, bei jungen Katzen Erbrechen Aujeszkysche Krankheit (Psydowut)   wenn ausgebrochen: Nein
Blutarmut, Gewichtsverlust, Erbrechen, Durchfall, Schwäche Katzen-Aids   wenn ausgebrochen: Nein
Aphatie, wässriger,blutiger Durchfall, Fieber, hohes Fieber, eingefallene Augen, die Katze zieht sich zurück, Bauchschmerzen, Erbrechen grünlicher Flüssigkeit, Austrocknung. Katzenseuche (Panleukopenie) vorbeugende Impfung wenn ausgebrochen: Nein
Appetitmangel, Gewichtsverlust, Verhaltensstörungen, Unruhe, Speichelfluss, Beiß- und Kratzwut, Krämpfe, Lähmungserscheinungen Tollwut vorbeugende Impfung wenn ausgebrochen: Nein
Nasenausfluss,Häufiges Niesen, Augentränen, Husten, Speicheln, Atemnot, Futterverweigerung, Lustlostigkeit, Großes Schlafbedürfnis Katzenschnupfen vorbeugende Impfung Ja
Hauterkrankung
Haarausfall, Kreisförmige, schuppige, kahle Stellen, Hautrötung, Schuppen, Jucken, Hautveränderung
Übertragungswege: Tier zu Tier, Tier zu Mensch, Mensch zu Tier
Mikrosporie (Pilze) Behandlung mit Tabletten, Emulsionen und Cremes  
Hautveränderungen, Bläschen auf der Haut im Maul, kahle und offene Stellen an der Haut EGK meist mit Cortison  
büschelweise geht das Fell aus Hormonstörung, falsche Ernährung, Mangelernährung, AllergieAlopezie durch Tierarzt Ursachenfeststellung  
Stresslecken des Fells Haarausfall (Alopezie)    
trockene Haut, Juckreiz Stoffwechselerkrankung durch Tierarzt Ursachenfeststellung  
Parasiten
Kratzen am Ohr, Schütteln und Schiefhalten des Kopfes Ohrmilben Salben, Tropfen Ja
häufiges Kratzen am Körper Flöhe Medikament z. B. Spot on Ja
die mit blut vollgezogenen sind deutlich sichtbar Zecken Medikamente, Entfernung mit Zeckenzange Ja
Eier (Nissen) haften am Fell, Läuse länglich und blaugrau Läuse kämmen, Baden, Medikamente Ja
ein Millimeter groß und hell Haarlinge kämmen, Baden, Medikamente Ja
Fell hat orangerote Flecken, bei starkem Befall Ekzeme Grasmilben kämmen, Medikamente Ja
dicker Bauch, Durchfall, stumpfes FellDurchfall, Erbrechen, Verstopfung, Gewichtsverlust, Appetitmangel schlechter Allgemeinzustand und Kugelbauch. Würmer regelmäßige Entwurmung durch Medikamente Ja
Abmagerung, Glieder im Kot Bandwurm Medikamente Ja
Organe
Vermehrter Hunger und Durst, vermehrte Urinausscheidung und/oder Gewichtsverlust. Bei der Diabetes mellitus, kann Blutzucker wegen Insulinmangel nicht vom Körper verwertet werden. Diabetes    
häufiges Aufsuchen des Klo ohne/wenig Urinabsetzen, Blut im Urin FUS    
Erbrechen Gastritis    
Blut im Urin Blasenentzündung, Harngrieß    
vermehrter Durst, Zahnfleischentzündung Nierenerkrankung    
       
heller Kot, dunkler Urin, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Durchfall, starkes Speicheln Lebererkrankung    
allgemeine Erkrankungen
wässriger Augenausfluss, gerötete Bindehaut Bindehautentzündung    
Fremdkörper, Verletzung tränendes Auge    
Hecheln, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen, Krämpfe, Speicheln, das Zahnfleisch wird blau, Hitzschlag falls keine Behandlung erfolgt fällt sie in Koma, dann Tod  
Erbrechen mit/ohne Blut, Speicheln, Krämpfe und Taumeln, Apathie, Durchfall, Magen-Darmstörungen, Hautgeschwüre bis Gewebezerfall, Magersucht, Atem- und Kreislaufstörungen, Blausucht (Zunge, Zahnfleisch), Schock Vergiftung Notfall! Sofort zum Tierarzt! Probe vom Stuhl und/oder Erbrochenem mitnehmen  
gelegentliche Verstopfung Ölsardinen, Paraffinöl Erhöhte Flüssigkeitszufuhr  
Bewegungsmangel, träger Stoffwechsel leichte Verstopfung bei anhaltender Störung (über zwei Tage) zum Tierarzt  
Erbrechen, gespannter Bauch, appetitlos Fremdkörper im Darm Notfall! Sofort zum Tierarzt!  
Erbrechen, Durchfall kurzfristige Magen-Darm Verstimmung Fleischbrühe oder Kartoffelbrei anbieten  
  gelegentlicher Durchfall Hüttenkäse, Magerquark  
trockener Husten Fremdkörper, Bronchitis, Lungenentzündung    
übler Mundgeruch, einseitiges Kauen, speicheln Zahnstein/Zahnerkrankung Tierarzt Ja
falsches Futter, Infektion der Gedärme Blähungen diese können mit Antibiotika beseitigt werden  
Abmagerung Tumorerkrankung    
Bissverletzung Abzess    
Hinken Bänderriss, Fußverletzung, Vertauchung    
Bauchschmerzen Infektionskrankheit, Gebärmutterentzündung, Fremdkörper im Darm oder Magen    
Pusteln und Geschwüre am Kopf, an den Pfoten und am Körper   Katzenpocken   ja
Mattigkeit, Fieber, Durchfall, Mattigkeit, Gewichtsverlust, Fieber, Erbrechen, Husten  Tuberkulose    
die Haut läßt sich im Nacken oder auf dem Rücken hochziehen gleitet sie nicht sofort wieder in ihre natürliche Lage zurück, sondern bleibt kurz stehen Ursachen: Wasserverlust des Körpergewebes durch Durchfall und Erbrechen Austrocknung (Dehydration) Tierarzt aufgesuchen  
Schmerzen beim Wasserlassen, nur geringe Harnmengen, großer Durst und Schmerzen beim Laufen Ursache: durch Bakterien, durch Blasensteine oder Blasengrieß Blasenentzündung (Zystitis) Antibiotika verabreichen Die Katze braucht Ruhe und Wärme.
  Appetitmangel, unansehnliches Fell, Energiemangel, Spielunlust blasse Zunge und Zahnfleisch
Ursachen: Die Folge bakterieller Infektionen, Vergiftungen, Parasiten, Nieren- oder Leberkrankheiten, Mangelernährung oder Blutverlust.
Anämie  Durch eine Blutuntersuchung Ursachenfeststellung  
Das Bauchfell kann sich entzünden durch Wunden, einen Darmriß oder postoperative Komplikationen Bauchfellentzündung (Peritonitis)    
Zerstörung der Darmschleimhaut. Die Tiere sterben an Austrocknung, Unterernährung und Kreislaufschock Feline Calcivirusenteritis (FeCE) ist eine Dünndarmentzündung, die ebenfalls von ei-nem Coronavirus ausgelöst wird.     
ist eine Mutante des FeLV-Virus und verursacht bös-artige Sarkome (Bindehautgeschwüre) u.a. in der Mundschleimhaut Das Feline Sarkomavirus (FeSV)    
Meist steckt eine gutartige Gewebewucherung der Schilddrüse hinter der Erkrankung. Doch so gutartig die Wucherung auch sein mag - sie hat grosse und letztlich auch lebensbedrohliche Wirkungen.  Die Hyperthyreose ist eine der häufigsten Hormonstörung bei älteren Katzen. Hyperthyreose bedeutet dass die Schilddrüse mehr Hormone als normal produziert.      
Muskelkrämpfe, starkes Speicheln, hohes Fieber Tetanus    
  Zuckungen, Schwäche der Beine, keuchende Atmung, Erbrechen, Krämpfe und Bewußtlosigkeit.
Ursachen: zu niedriger Kalziumspiegel (häufig bei säugenden Kätzinnen oder kurz danach)
Eklampsie Schnelle tierärztliche Behandlung ist lebenswichtig (Kalziumspritze)   Die Katze erholt sich schnell wieder.
Bei Unkastrierte Kater (Katzerschwanz) vermehrte Absonderung von Fett an der Schwanzwurzel EntzündungsgefahrFettschwanz    
Erweiterte Pupillen und keine Ändereung bei Helligkeitsunterschieden, Meidung von hellem Licht, Verstopfung, Erweiterung der Speiseröhre, Appetitmangel und Erbrechen.
Ursachen: Da das autonome Nervensystem der Katze betroffen ist. das sowohl innere Organe wie Herz und Lunge als auch die Drüsentätigkeit steuert.
Dysautonomie-Syndrom Übertragungswege der Krankheit noch unbekannt  
Oft erst im fortgeschrittenem Stadium erkennbar. Unwohlsein, Futterverweigerung, Atembehinderung, Fieber
Ursachen: Die Lungen werden von der Brustwand durch die Entzündung weggedrückt und da Lunge und Brusthöhle mit Brustfell ausgekleidet sind, entstehen Atembeschwerden.
Brustfellentzündung (Rippenfellentzündung Pleuritis)    
Epilepsie bei Katzen sehr selten Epilepsie Tierarzt gibt es Medikamente  
durch Bakterien, Viren oder durch Verletzungen der Brust Bauchfellentzündung (Peritonitis)    
       
       
       
       
zurück zur Hauptseite